Alle Beiträge von Andre Engel

Damen 1-Heimspiel im AEG

Am kommenden Samstag dürfen die 1. Damen vom Rumelner TV zum ersten Mal in dieser Saison im AEG antreten. Um 17 Uhr empfängt der RTV als Tabellen-Zweiter den TSV Weeze. Wie auch in der letzten Saison wird es ein kostenloses Buffet geben. Neben Softdrinks, Bier, Wasser und Kaffee gibt es Snacks wie belegte Brötchen, Würstchen und selbst Gebackenes.

Nach einem durchaus gelungenen Saisonstart mit dem Sieg der Stadtmeisterschaft und dem 3. Platz beim Kreispokal, ist auch der angepeilte Aufstieg noch im Blick. Dafür dürfen allerdings keine Punkte mehr liegen gelassen werden. Somit müssen auch am Samstag 3 Punkte her. Dazu freuen wir uns über jeden Zuschauer.

Damen holen drei Punkte

Am vierten Spieltag der Bezirksliga trafen die Rumelner Damen, motiviert die nötigen drei Punkte zu holen, um sich den Tabellenanschluss zu sichern, auf den ASV Süchteln.

Schon im ersten Satz, wenn auch mit ein wenig Startschwierigkeiten, konnte sich der RTV nach einem anfänglichem Punkterennen letztendlich mit 25:12 gegen die Süchtelner behaupten.

Den taktisch wohlüberlegten Block und die sicheren Annahmen auch im zweiten Satz aufrechterhaltend, konnten sich die Damen weiter souverän gegen den ASV mit einem 25:13 durchsetzen.

Nun hieß es das Niveau zu halten und auch im nächsten Spielsatz alles zu geben, was sich vor allem durch kontinuierliche Aufschlagserien der Spielerinnen bewies und am Ende mit einem 25:10 und somit den angestrebten Drei-Punkte-Sieg und dem vorläufigen zweiten Tabellenplatz belohnt wurde.

Nun heißt es jedoch einen kühlen Kopf bewahren und diese Konstanz auch im Spiel am 01.12. wieder gegen den Tabellenführer Geldern zu beweisen.

Vamos RTV!

Damen: Kreispokal im AEG

Volles Haus hatten die Volleyballerinnen am Samstag in der Turnhalle am AEG. Zehn Mannschaften waren zum Kreispokal der Damen angetreten. Die Stimmung war heiter, der Kaffee heiß und die Plätze für das Halbfinale umkämpft.

Letzteren sicherten sich die Rumelnerinnen durch einen Durchmarsch in der Vorrunde souverän. Beide Gegner, die FS Duisburg 5 und den TV Aldenrade, schlugen unsere Damen deutlich mit 2:0.

Im Halbfinale bekamen es unsere Bezirksligisten dann mit dem Landesligisten „Lioness“ aus Baerl zu tun. Während der erste Satz abgegeben werden musste, holten sich unsere Damen mit einer starken Leistung den zweiten Satz. Es kam zum Entscheidungssatz, den wiederrum die Damen aus Baerl für sich entscheiden konnten. Damit verpassten die Rumelnerinnen nur knapp die Sensation gegen einen Landesligisten, der schließlich auch das Finale gewann.

Mit gestärktem Selbstbewusstsein treten die Damen nun am Samstag, den 03.11. um 15.00 Uhr gegen den ASV Süchteln an. Austragungsort des Ligaspiels ist die Turnhalle auf der Stormstraße in Rheinhausen.

 

Kreispokal im AEG

Am kommenden Sonntag, den 28.10., richten die 1. Damen vom Rumelner TV den Kreispokal 2018 in der heimischen Halle im AEG aus.

In der Gruppenphase treffen die Rumelner Mädels auf den FSD V (voraussichtlich 10:00 Uhr) und den TV Aldenrade (voraussichtlich 12:00). Die Halbfinalspiele und das Finalspiel beginnen um 14:30 und 15:30 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Damen siegen erneut

Am vergangenen Samstag traten die Damen in Moers gegen den 1. VBC Goch an. Ziel war es, sich auch im zweiten Saisonspiel drei Punkte zu sichern.

Doch die Mannschaft kam nicht gut ins Spiel. Unsicherheiten in der Annahme und vergebene Chancen im Angriff führten mit 23:25 zu einer knappen Niederlage im ersten Satz.

Dies wollten die Rumelner Damen nicht auf sich sitzen lassen. Trotz einiger Fehler im Positionsspiel gelang es der Mannschaft im zweiten Satz deutlich besser, ihre Angriffe durchzubringen. Mit 25:15 ging der Satz klar an die Rumelnerinnen.

Der dritte Satz war nun symptomatisch für das ganze Spiel. Wieder ließen die Damen Chancen liegen, die Gegnerinnen aus Goch gingen in Führung. Sollte das ausgegebene Ziel, drei Punkte mitzunehmen, erreicht werden, musste die Mannschaft den Satz drehen. Dies gelang den Damen. Wieder spielten sie ihre Stärken im Angriff aus und holten sich den dritten Satz mit 25:20.

Im vierten Satz führte ein gut gestellter Block der Rumelnerinnen dazu, dass die Gegnerinnen aus Goch ihre Angriffe kaum noch durchbringen konnten. Die Rumelner Damen machten den Sack bald zu und gewannen den letzten Satz deutlich mit 25:15.

Beim Spiel am Samstag, den 06.10. um 15:00 Uhr in der Dietmar-Müller-Sporthalle in Bedburg-Hau geht es nun darum, an Stabilität  und so ohne Satzverlust zu gewinnen.