Archiv der Kategorie: Damen

Damen 1: Erneute Niederlage gegen SV Bayer Wuppertal

Es sollte auch in diesem Spiel nicht sein. Die Damen 1 muss eine erneute Niederlage gegen das Team von SV Bayer Wuppertal einstecken. Dabei startete der RTV gut in das Spiel gegen Wuppertal.

Im ersten Satz zeigten beide Teams ein ausgeglichenes Spiel. Ab Mitte des ersten Satzes konnten sich die Damen des RTV absetzen und gewannen den Satz 25:19.

Euphorisch ging der RTV in den zweiten Satz. Jedoch wurde die Stimmung auf Seiten des RTV mit einem direkten 0:4 Rückstand getrübt. Auch eine direkt genommene Auszeit brachte die fehlende Konzentration nicht zurück. Durch starke Probleme in der Annahme und fehlender Durchschlagskraft im Angriff konnte sich Wuppertal frühzeitig in dem zweiten Satz absetzen und gewann diesen Satz deutlich mit 12:25.

Klar war, dass der dritte Satz nicht so laufen sollte wie der zweite. Der RTV fand wieder zu seinen Stärken, starke Angaben sowie eine sichere Annahme und Abwehr machten es Wuppertal schwer direkt zu punkten. Auch der dritte Satz war geprägt von langen Ballwechseln und einem Kopf an Kopf Rennen. Nach einer Auszeit auf Rumelner Seite bei einem Spielstand von 19:22 wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft. Schlussendlich ging auch dieser Durchgang knapp mit 23:25 an Wuppertal.

Den vierten Satz wollten die Damen 1 erneut für sich verbuchen. Den Schwung aus dem dritten Satz hat das Team mit in den vierten Satz genommen. Bis zu einem Spielstand von 22:21 war auch dieser Satz auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Doch dann kam der erneute Einbruch auf Seiten der Damen 1 und auch diesen Satz musste man mit 22:25 an Wuppertal abgeben.

Leider konnte der RTV an diesem Wochenende nicht seine kompletten Stärken abrufen und umsetzen, unterm Strich wäre für den RTV mehr drin gewesen.

Das letzte Hinrundenspiel gegen VV Human Essen II findet am 11.12.22 im Krupp-Gymnasium statt. Human Essen ist ein Aufsteiger aus der Landesliga, der jedoch nicht zu unterschätzen ist. Ziel ist es, erneut drei Punkte für den Kampf der oberen Tabellenplätze zu sichern.

Damen 1: Auswärtsspiel in Wuppertal

Nach einer erneuten zweiwöchigen Pause trifft die Damen 1 am kommenden Samstag auf das Team vom SV Bayer Wuppertal. Anpfiff ist Samstag um 16 Uhr in der Bayerhalle, Unten Vorm Steeg 1, Wuppertal.

Schon in der vergangenen Saison traf man auf die Damen des SV Bayer Wuppertal. Beide Spiele musste die Damen 1 jedoch mit einem klaren 3:0 an Wuppertal abgeben. Diese Saison möchten die Rumelnerinnen diese Niederlagen wieder gut machen und haben sich in der spielfreien Zeit intensiv auf den Gegner vorbereitet. Mit dem SV Bayer Wuppertal trifft man auf eine sehr erfahrene Mannschaft. Schon in der vergangenen Verbandsliga-Saison konnte Wuppertal den Tabellenplatz 2 belegen und ist auch in dieser Saison eine der stärksten Gegner.

Aktuell befindet sich der SV Bayer Wuppertal auf Tabellenplatz 4, lediglich 4 Punkte hinter dem RTV. Es verspricht ein spannendes Duell um die oberen Tabellenplätze zu werden.

Die Damen 1 freut sich auf lautstarke Unterstützung in Wuppertal, damit weitere wichtige Punkte gesammelt werden können.

Vamos!

Damen I holt sich den ersten 3:0-Sieg der Saison im Derby gegen den MSC

An diesem Wochenende stand für die erste Damenmannschaft des Rumelner TV das Derby gegen den Moerser SC an. Wenngleich die beiden geografisch zwar benachbarten Teams in der Tabelle doch relativ weit auseinander liegen, konnte die Damen 1 im Vorfeld die Nervosität gegen den wohlbekannten Gegner nicht gänzlich abschütteln.

Dementsprechend eng startete der erste Satz in einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Die jeweils ersten 10 Punkte holten sich die Mannschaften im ständigen Wechsel. Dann aber gelang es den Rumelner Damen, sich in der Mitte des Satzes langsam abzusetzen. Eine kleine Aufholjagd der Moerserinnen wurde gestoppt durch einen Spielerwechsel, welcher Verstärkung in Annahme und Abwehr brachte. Knapp ging der erste Satz mit 25:23 an Rumeln.

Der zweite Satz startete mit drei Punkten für die Moerser Mädels. Bis zu einem Spielstand von 9:9 konnten die Gegnerinnen ihre Führung aufrechterhalten, bevor der RTV mit guten Aufschlägen und besonders guten Angriffen am Moerser SC vorbei ziehen konnten. Lange Ballwechsel gingen verdient an die Rumelnerinnen, wodurch der Satz am Ende recht deutlich mit 25:16 gewonnen werden konnte.  

Der dritte Satz startete ähnlich wie der zweite Satz mit einem eindeutigen Punktevorsprung für den MSC. Wenngleich die Damen 1 diesen Vorsprung relativ schnell aufholen konnte, gelang es zunächst nicht, sich wie im zweiten Satz abzusetzen. Eine Aufschlagserie bescherte den Rumelner Damen dann aber sehr viele Punkte, sodass die Mädels mit 19:12 in Führung gehen konnten. Ab dann stand der erste 3:0-Sieg zu keinem Zeitpunkt mehr in Frage und der Satz konnte ebenfalls mit 25:16 gewonnen werden. 

In sieben Spielen konnte die Damen 1 des RTV nun insgesamt 6 Siege einfahren und sich somit den zweiten Tabellenplatz sichern. Mit SV Bayer Wuppertal, VV Humann Essen II und TV Jahn Königshardt kommen allerdings in den nächsten Spielen noch drei sehr herausfordernde Gegner auf die Rumelner Mädels zu. Mit einem breit aufgestellten Kader und weiterhin taktischen Spielzügen möchte das Trainer-Duo aber auch hier die Mannschaft in ihrem besten Licht präsentieren und möglichst viele Punkte mitnehmen.

Knapper 3:2 Sieg gegen TuSEM Essen

Am vergangenen Samstag konnte die Damen 1 nach einem sehr knappen Spiel gegen TuSEM Essen lediglich zwei Punkte verbuchen (25:22, 24:26, 22:25, 25:11, 19:17) und verbleibt zunächst auf Tabellenplatz Zwei.

Es sollte kein einfaches Spiel für die Damen 1 werden. Mit vielen Aufschlag- sowie Konzentrationsfehlern startete man schleppend in den ersten Satz des Spiels. Bis zu einem Spielstand von 10:10 konnte sich kein Team absetzen. Nach der ersten Auszeit auf Essener Seite ist die Damen 1 wacher geworden und konnte sich zeitweise auch absetzen, sodass schlussendlich der erste Satz mit 25:22 an den RTV ging.

Mit mehr Selbstbewusstsein startete man in den zweiten Satz und zwang TuSEM bei einem Spielstand von 12:7 zu einer ersten Auszeit. Auch im zweiten Satz fehlte es auf der Seite vom RTV an druckvollen Aufschlägen. Bis zum 20:15 konnte man die Führung beibehalten, jedoch brach zum Ende des Satzes die Annahme ein, sodass Satz Zwei knapp 24:26 an TuSEM Essen ging.

Im dritten Satz wollten beide Mannschaften punkten und kämpften um jeden Ball. Kein Team konnte sich bis zum 20:20 einen deutlichen Vorsprung herausarbeiten. Bei der Damen 1 brach erneut die Annahme ein und Angriffe konnten nicht in direkte Punkte verwandelt werden, sodass auch dieser Satz mit 22:25 an das Essener Team ging.

TuSEM Essen ging sehr selbstbewusst und mit einem sicheren Punkt im Rücken in den vierten Satz. Jedoch spielten die Damen 1 des RTV nun ihre Stärken aus. Mit druckvollen Angaben, einer sehr guten Annahme und Abwehr und gezielten Angriffen konnte TuSEM Essen unter Druck gesetzt werden und dieser Satz ging verdient 25:11 an die Damen 1.

Motiviert und mit einem starken Siegeswillen ging man in den entscheidenden fünften Satz. Bis zur Mitte des Satzes konnte der RTV Druck aufbauen und sich Punkte sichern. Jedoch wurde nach dem Seitenwechsel auch TuSEM Essen wach und kämpfte um jeden Ball. Ab dem Spielstand 14:14 wurde es nochmals sehr spannend, beide Mannschaften kämpften weiterhin um jeden Ball und schenkten sich nichts. Der RTV holte sich den fünften Satz mit einem 19:17.

Die Damen 1 haben nun 5 von 6 Spielen für sich entscheiden können und verweilen weiterhin auf Platz 2 der Tabelle. Am 13.11. um 15.30 Uhr wartet das nächste Derby auf die Damen 1. Dann empfängt der RTV den Moerser SC im Albert-Einstein-Gymnasium in Rumeln.

Damen 1: 3:1 Sieg gegen die Zweitvertretung des VC Eintracht Geldern

Nach fast zwei Stunden Spielzeit jubelte das Heim-Team. Mit einer starken Leistungen konnte sich der Rumelner TV drei Punkte sichern und auf den zweiten Tabellenplatz springen.

Gute Block-/Abwehrarbeit ließ den Gegner des Öfteren verzweifeln

Zum ersten Mal in dieser Saison gelang es dem RTV, direkt ab Satz 1 mit einem konstanten Spiel zu starten und den ersten Satz des Spiels zu sichern. Dabei begann das Spiel recht ausgeglichen, sodass sich keine der beiden Mannschaften bis zur Mitte des ersten Satzes eine nennenswerte Führung aufbauen konnte. Ab diesem Zeitpunkt schaffte das Heimteam es allerdings, die Gelderninnen immer weiter unter Druck zu setzen, während  diesen immer mehr Fehler unterliefen. Relativ eindeutig endete somit der erste Satz mit 25:16 für Rumeln.

Im zweiten Satz konnte die Mannschaft an die gute Leistung anknüpfen. Hier waren die Rumelnerinnen direkt zu Beginn des Satzes eindeutig im Vorteil. Ein sehr konzentriertes und fast fehlerloses Spiel führte dann relativ schnell zu einer soliden Führung von 14:7. Eine geschlossene Teamleistung ließ diese Führung aufrechterhalten und führte zum 25:19-Satzgewinn.

Der dritte Satz begann ähnlich wie der erste Satz sehr ausgeglichen. Leider gelang es dem RTV hier allerdings nicht, sich punktetechnisch abzusetzen, sodass es mit Punkteständen wie 23:23 bis zum Ende des Satzes ein Kopf-an-Kopf-Rennen blieb. Kurz vor dem greifbar nahen 3:0-Sieg packte die Mädels plötzlich die Nervosität, sodass sie sich in diesem Satz mit 24:26 geschlagen geben mussten.

Schlussendlich konnten die Damen I sich dann im vierten Satz aber wieder allein auf ihren Siegeswillen konzentrieren, sodass sie sich den Satz mit wiederum lautstarker Motivation durch die Fans mit einem 25:20 sichern konnten.

Am nächsten Samstag spielt der Rumelner TV erneut vor heimischer Kulisse im Krupp-Gymnasium. Gegner wird der TuSEM Essen sein. Auch wenn TuSEM sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz befindet, ist der Gegner nicht zu unterschätzen. Dennoch würde sich das Team uns freuen, wenn zeitnah der erste 3:0-Sieg gelingen würde.