Archiv der Kategorie: Damen

Damen 1: Das neue Jahr kann beginnen

Am Sonntag (12.01.) endet die Winterpause: Die 1. Damen-Mannschaft muss beim Tabellendritten VCE Geldern II antreten, um 15 Uhr ist Spielbeginn in der Sporthalle an der Pariser Bahn. Das Jahr 2020 startet also direkt mit einem wichtigen Spitzenspiel.

Die Vorbereitung darauf hat bereits letzte Woche begonnen, mit einem Testspiel gegen unseren „Nachbarn“ Verberger TV, ebenfalls Tabellenführer in ihrer Landesliga-Gruppe. Beide Teams probierten viel aus und alle Spielerinnen durften sich beweisen. Nachdem die Rumelnerinnen vor der Saison das Testspiel gegen Verberg noch deutlich verloren hatten, gewannen diesmal beide Teams  je zwei Sätze. Auf das letzte Hinrunden-Spiel gegen Geldern sind die Mädels vom RTV also auf jeden Fall gut vorbereitet.

Bereits vor Weihnachten konnten die Damen ihren neuen Trikotsatz einweihen. Beim 3:1-Sieg gegen Reken lief der Rumelner TV erstmals in „RTV-blau“ auf. Obwohl der 2. Satz unnötigerweise verloren ging und es anschließend im dritten Satz noch einmal spannend wurde, blieben die drei Punkte in Rumeln.
Danke an die Kranich-Apotheke rund um den ehemaligen RTV-Vorstand Heiner Schüren-Hinkelmann für das Sponsoring!

Damen 1: Jahresausklang im AEG

Am Samstag (14.12.) um 15 Uhr bestreitet die 1. Damen-Mannschaft vom Rumelner TV das letzte Spiel des Jahres, und das hat es noch einmal in sich. Mit der SG Reken/Gladbeck kommt ein Gegner ins AEG, der nur 6 Punkte hinter dem RTV liegt und in dieser Saison schon das ein oder andere Mal zu überzeugen wusste. Wir wollen die Halle voll machen und laden euch herzlichst ein. Für alle Zuschauer gibt es das obligatorische kostenlose Buffet inklusive Getränke.

Das Spitzen-Quintett in der Damen-Landesliga

Die Ausgangslage ist optimal. Das Rumelner Team konnte bisher alle sechs Saisonspiele gewinnen, liegt mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz – und das als Aufsteiger. Im Derby am 5. Spieltag gegen den FS Duisburg wurde zwar ein Punkt liegen gelassen, das 3:2 darf aber trotzdem als Erfolg gewertet werden. Nach holprigem Start und verlorenem ersten Satz, fand das Team im zweiten Satz besser ins Spiel. Die Rumelnerinnen bekamen die großgewachsenen Angreiferinnen vom FSD, die zu Beginn des Spiels beliebig punkten konnten, ab dem zweiten Satz in den Griff. Auch die gegnerische Annahme wurde nun unter Druck gesetzt und die nächsten beiden Sätze gingen auf das Rumelner Konto. Im vierten Satz dann ein hitziges und kämpferisches Spiel, welches unnötigerweise noch knapp aus der Hand gegeben wurde (26:28), sodass der FSD in Sätzen ausglich. Den Entscheidungssatz spielte der RTV aber souverän herunter (15:8) und sicherte sich zwei wichtige Punkte.

An Spieltag 6 hieß der Gegner TV Voerde, ein landesligaerfahrenes Team, welches im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Mit 13 hochmotivierten Mädels und Julian Otto (ehemaliger Damen 2-Trainer) als Ersatz für den etatmäßigen Trainer Andre Engel, der beim Spitzenspiel der Herren-Mannschaft im Einsatz war, reiste das Team nach Voerde. Mit guter Stimmung übernahm der Tabellenführer aus Rumeln direkt die Oberhand und gewann den ersten Satz mit 25:17. Trotz einer Schwächephase Anfang des zweiten Satzes (10:13), war der Sieg in keinem Moment in Gefahr. Durch druckvolle Aufschläge, gute Angriffe und eine konzentrierte Mannschaftsleistung konnte der Rückstand gedreht werden und die Sätze 2 und 3 gewonnen werden (25:19, 25:14).

Auch gegen Reken sollen drei Punkte her, dann würde der Rumelner TV ungeschlagen an der Tabellenspitze ins neue Jahr starten – wer hätte das vor der Saison gedacht?  Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und hoffen, euch einen Tag vor dem 3. Advent in der warmen Halle begrüßen zu dürfen. Vamos!

Damen 1 weiter Tabellenführer

Die Damen des Rumelner TV holen sich zwei wichtige Punkte nach einer tollen Aufholjagd. Im Spitzenduell Erster gegen Dritter brachte erst der 5. Satz die Entscheidung (25:21, 20:25, 23:25, 25:22, 15:12). Mit Kampfgeist und toller Stimmung verteidigt der RTV die Tabellenführung.

Block „zu“ beim Kreispokal – von Matthias Müller

Nach dem verlorenen Kreispokal-Finale gegen Baerl (1:2), wollten die Rumelnerinnen ihre Sache in der Liga besser machen. Gegen den völlig unbekannten Gegner aus Borken klappte dies auch von Beginn an. Starkes Spiel auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für Rumeln führte zum 25:21-Satzerfolg. Im 2. Satz blieb das Spielniveau hoch, diesmal konnte die dritte Mannschaft vom RC Borken allerdings ein paar Punkte mehr machen und somit in Sätzen ausgleichen. Vor allem die starken Außenangreiferinnen stellten den Rumelner Block immer wieder vor Probleme.
Im dritten Satz dann Spannung bis zum Schluss, tolle Ballwechsel auf beiden Seiten, am Ende 25:23 für Borken. Der RTV brauchte im 4. Satz ein wenig, um sich davon zu erholen. Beim Stand von 10:18 war die erste Saisonniederlage schon nahe, doch die mitgereisten Fans wollten nicht aufgeben und trommelten lautstark weiter. Auch das Team gab noch einmal alles und drehte den Satz. Mit der gleichen tollen Stimmung und den Fans im Rücken wurde auch der Entscheidungssatz gewonnen und somit der erste Tabellenplatz verteidigt.

Mit 11 von 12 möglichen Punkten kann man sicher sehr zufrieden mit dem Saisonstart sein. Doch schon am nächsten Spieltag kommt es zum zweiten Duisburger Derby. Am 23.11. treffen die Rumelner Damen in Kamp-Lintfort auf die erste Mannschaft vom FS Duisburg. Im Kreispokal war der RTV knapp der Sieger, die FSD’lerinnen zeigten sich aber in guter Form. Wir freuen uns und hoffen, weitere Punkte im Kampf um die vorderen Plätze mitnehmen zu können.
Vamos!

Kreispokal am Sonntag (27.10.) im AEG

Am Sonntag, dem 27.10. kämpfen acht Duisburger Damenteams um den Titel des Kreispokalsiegers. Die Vorrunde beginnt ab 10 Uhr, die Finalspiele sind für 14 Uhr angesetzt. Der Sieger qualifiziert sich für die nächste Runde, den Bezirkspokal. Für ausreichend Verpflegung ist gesorgt (Pizzaschnecken, Kuchen, Muffins, Brezel, Salat, belegte Brötchen, Kaffee, Bier, Softdrinks, Wasser).

Die 1. Damen-Mannschaft vom Rumelner TV will den Schwung aus der Liga mit in den Pokal nehmen. Denn dort, in der Landesliga, konnten die ersten drei Spiele allesamt gewonnen werden, man verbringt die Herbstferien sogar auf dem ersten Tabellenplatz.

Nachdem das Lokalderby gegen Baerl zu Saisonbeginn 3:1 gewonnen wurde, folgte am 2. Spieltag mit dem TSV Weeze ein Gegner, der letzte Saison den dritten Platz in der Landeliga erreicht hatte. Doch schon am 1. Spieltag konnte dieser gegen Geldern, wie Rumeln Aufsteiger aus der Bezirksliga, keinen Satz gewinnen. Dementsprechend sollten auch für den RTV drei Punkte her. Das ganze Spiel verlief eindeutig, die Rumelnerinnen waren drei Sätze lang überlegen und konnten deutlich (25:21, 25:12, 25:17) mit 3:0 gewinnen.

Nur eine Woche später folgte das dritte Saisonspiel. Dort traf die 1. Damen auf die dritte Mannschaft vom TV Gladbeck, ein bis dahin unbekannter Gegner. Der Beginn des ersten Satzes wurde komplett verschlafen, die Annahme war quasi nicht vorhanden und ein Aufschlagfehler folgte dem nächsten. Erst als der Rückstand schon mehr als zehn Punkte betrug, konnte der RTV sich fangen und kam besser ins Spiel. Dennoch wurde der Satz verdient mit 20:25 verloren. Im zweiten Satz dann ein komplett ausgeglichenes und hochklassiges Spiel mit leichten Vorteilen für Rumeln. Dennoch brauchte es drei Satzbälle bis zum Satzausgleich (26:24). Im dritten Satz zeigte der Rumelner TV dann, was er kann. Fast keine Eigenfehler und druckvolle Aufschläge führten zur zwischenzeitlichen 18:5-Führung und dem 25:16-Satzgewinn. Der anschließende vierte Satz sollte dann der letzte sein. Die Rumelnerinnen spielten konstant zu Ende und gewannen 25:19 und somit die nächsten drei Punkte.

Mit dieser Form soll in heimischer Halle zum ersten Mal der Kreispokal nach Rumeln geholt werden. Auch wenn dies keine leichte Aufgabe wird, denn mit dem TuS Baerl und den Freien Schwimmern Duisburg kämpfen zwei weitere Landesligisten um den Titel. Wenn ihr also noch nichts vor habt, kommt ins AEG,  neben vielen tollen Spielen wird es auch ein großes Catering mit vielen selbstgemachten Speisen und Getränken geben. Vamos!

Guter Saisonstart für Damen 1

Die Mädels von Rumelner TV gewinnen das Derby gegen den TuS Baerl mit 3:1 (25:20, 25:18, 28:30, 25:21). Am nächsten Samstag (28.09.) heißt der Gegner TSV Weeze, der sein erstes Spiel glatt mit 0:3 verloren hat. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr im Steinbart-Gymnasium (Realschulstr. 45, 47051 Duisburg).

Nachdem die Rumelnerinnen bei den Stadtmeisterschaften noch das Nachsehen hatten, sollte diesmal gegen Baerl etwas Zählbares herausspringen. Vorgabe war, vor allem die starken Mittelangriffe unter Kontrolle zu bekommen. Dies gelang von Beginn an, mit 23:12 dominierte der RTV den ersten Spielabschnitt. Nach ein paar Wacklern am Satzende war der erste Landesliga-Satzerfolg (25:20) in der Tasche.
Auch der zweite Satz war sehr souverän. Gute Abwehraktionen, schnelles Zuspiel nach Außen und immer wieder krachende Angriffe über Mitte führten zum 25:19 für Rumeln.
Im dritten Satz schalteten die Rumelnerinnen 5% zurück, vor allem die starke Mittelangreiferin aus Baerl konnte immer wieder aus allen Lagen punkten. Den ganzen Satz lag Baerl ein paar Punkte in Führung, erst bei 20:24 gelang dem RTV eine Serie, die sogar zum Satzball führte. Dieser wurde nicht genutzt, Baerl machte es besser und der 4. Satz musste her.
Und hier konnte Rumeln wieder einen Gang höher schalten. Mit 25:21 wurde der Satz und somit die ersten drei Punkte gewonnen.

Die meisten Spielerinnen absolvierten ihr erstes Landesliga-Spiel, das merkte man aber keinen von ihnen an. Super Leistung und tolle Stimmung in der Halle. Nun muss auch in den kommenden Spielen das Potential abgerufen werden. Und die nächsten 3 Punkte sollen schon beim nächsten Spiel her. Wir freuen uns über jeden, der den kurzen Weg nach Duisburg antritt und die uns unterstützt. Vamos!