Archiv der Kategorie: Damen

Damen 1: Vorbereitungen auf Hochtouren

Nach dem erfolgreichen Aufstieg in der letzten Saison, laufen die Vorbereitungen auf die Landesliga-Saison in vollem Gange. Der Kader hat sich glücklicherweise verbreitert und auch die Trainingsqualität hat sich durch Gäste aus der 2. Damen oder dem Hobby-Bereich erhöht.

Am Ende der Sommerferien stand das erste erfolgreiche Testspiel gegen einen Bezirksligisten an (2:1). Das Team musste sich erst einmal an die Taktik gewöhnen und sich finden, trotzdem wollte man dann am ersten September-Wochenende den Titel des Stadtmeisters verteidigen.

Verstärkt durch zwei Hobby- und zwei Damen 2-Spielerinnen ging das Team hochmotiviert ins Turnier. Überraschend gut klappte das Zusammenspiel, die ersten beiden Spiele gegen klassentiefere Teams wurden souverän und deutlich gewonnen. Shirin, diese Saison zum ersten Mal im Rumelner Trikot, zeigte tolle Angriffe über Außen und Moni, die von den vereinsinternen Hobbies dazu gestoßen ist, „pflückte“ den einen oder anderen Ball am Netz. Auch die Spielerinnen aus der „Zwoten“ und die Hobby-Spielerinnen, die im Liga-Betrieb nicht spielberechtigt sind, fügten sich nahtlos ein.
Im dritten Spiel ließ die Konzentration dann etwas nach. Obwohl auch hier der Sieg recht deutlich ausfiel, merkte man den meisten den langen Tag in der Halle schon an.

Im Finale gegen die Lioness nahm man sich vor, wieder besser ins Spiel zu finden. So kam am Ende des Tages noch einmal ein tolles Spiel auf hohem Niveau zu Stande. Lynn, neue Zuspielerin auf Seiten der Rumelnerinnen, spielte beide Sätze im Finale durch und konnte mit ihrer Leistung überzeugen. Leider spielte das RTV-Team nicht konstant genug und mehrere Satzbälle wurden nicht verwertet, sodass der Titel verdient nach Baerl ging.

Dennoch konnte die 1. Damen ihr Potenzial andeuten und die Spielerinnen konnten viel lernen. Jetzt heißt es nochmal zwei Wochen hart trainieren, denn am 1. Spieltag heißt der Gegner wieder TuS Baerl. Dann wird mit Samy auch der 4. Neuzugang dabei sein und der Jubel hoffentlich auf der anderen Seite stattfinden.

Mehr Infos: Facebook.de/rtvdamen1

Damen: Neues von Damen 2 (WU20)

Nach dem ersten Spielgewinn ging es mit unseren 3 Punkten im Gepäck zum Spiel gegen die Erste  von DJK Tusa 06 Düsseldorf, mit 15 Punkten und 15:1 Sätzen der einsame Tabellenführer.

Früh losgefahren wegen angedrohtem Schneefall war das erste Spiel noch im ersten Satz und dann kamen noch drei, viel Zeit also. Viel Zeit, die die mitgereisten Eltern nutzten, um eine spontane Fanfreundschaft mit einer Fußball – Herrenmannschaft des Gastgebers Anrath zu schließen.

die D2 mit eigenen Fans und den neuen Fanfreunden vom TV Anrath

Als dann unser Spiel begann gab es eine kleine Einarbeitung in die Volleyball Konventionen und ab dann war Bundesligastimmung in der Halle!

Der Start war dann schwer für unsere Mädchen, superscharfe Aufschläge stellten erst einmal eine unlösbare Aufgabe dar und es stand 0:11. Ab dann kamen wir aber besser ins Spiel und am Ende stand mit 25:11 noch ein einigermaßen erträgliches Ergebnis.

Im zweiten Satz waren die Gegnerinnen offensichtlich etwas eingelullt und unseren Mädchen gelang plötzlich alles was im ersten Satz noch schwierig war: eigene Angaben zum Ass, guter Spielaufbau und gefährliche Angriffe. Mit dem Rückenwind der vereinten Fankurve und nach wildem Hin und Her am Ende mit 26:24 ein Satzgewinn! Der zweite Satz den DJK überhaupt abgegeben hat! Im dritten Satz dann weiter ein heißer Kampf, den die Düsseldorfer auf Grund ihrer viel größeren Erfahrung dann wie auch den vierten für sich entscheiden konnten.

Glühende Gesichter bei Spielerinnen und Fans und trotz der Niederlage ein Hochgefühl. Im Moment wird jedes Spiel besser als das vorherige und vielleicht steht den Jugendmannschaften am nächsten Sonntag in Essen eine Überraschung bevor. Am Samstag ist das nächste Damenspiel gegen den TV Anrath, die das Spiel heute gepfiffen haben und wissen, was auf sie zukommt. Und sie sind vermutlich vor unseren Fan-Freunden sicher.

Bericht: Holger Ruhfus

Damen: Premiere bei Damen 2 (WU20)

Manchmal kommt es ganz anders als man denkt. Unsere WU20 in ihrer Rolle als Damen 2 hatte die denkbar schlechtesten Voraussetzung für den Spieltag am Samstag: nur 6 Spielerinnen dabei, davon 2 angeschlagen und beide Trainer selbst auf Spieltagen verhindert. Also ein ganz schlechter Tag.

Manchmal ist es ja gut, wenn man gar nichts erwartet und plötzlich ist der erste Satz gewonnen (da war der Trainer Albert Pfeifer auch noch da und hatte das Team gut eingestellt und ein paar Schwächen der Gegner ausfindig gemacht). Der zweite Satz geht dann verloren. Zu dem Zeitpunkt war die Wahrscheinlichkeit am größten, dass wir aufgeben müssen, weil die angeschlagenen Spielerinnen nicht gut in Form waren. Aber dann war der dritte Satz gewonnen und Hoffnung keimte auf und am Ende stand das erste gewonnene Spiel der Saison. Eine gute Teamleistung, Spaß am Spiel und am Ende der Wille es heimzuholen haben den Ausschlage gegeben und wir wünschen uns, dass der Schwung in den nächsten Spielen bleibt.

Bericht: Holger Ruhfus

Damen holen drei Punkte

Am vierten Spieltag der Bezirksliga trafen die Rumelner Damen, motiviert die nötigen drei Punkte zu holen, um sich den Tabellenanschluss zu sichern, auf den ASV Süchteln.

Schon im ersten Satz, wenn auch mit ein wenig Startschwierigkeiten, konnte sich der RTV nach einem anfänglichem Punkterennen letztendlich mit 25:12 gegen die Süchtelner behaupten.

Den taktisch wohlüberlegten Block und die sicheren Annahmen auch im zweiten Satz aufrechterhaltend, konnten sich die Damen weiter souverän gegen den ASV mit einem 25:13 durchsetzen.

Nun hieß es das Niveau zu halten und auch im nächsten Spielsatz alles zu geben, was sich vor allem durch kontinuierliche Aufschlagserien der Spielerinnen bewies und am Ende mit einem 25:10 und somit den angestrebten Drei-Punkte-Sieg und dem vorläufigen zweiten Tabellenplatz belohnt wurde.

Nun heißt es jedoch einen kühlen Kopf bewahren und diese Konstanz auch im Spiel am 01.12. wieder gegen den Tabellenführer Geldern zu beweisen.

Vamos RTV!

Damen: Kreispokal im AEG

Volles Haus hatten die Volleyballerinnen am Samstag in der Turnhalle am AEG. Zehn Mannschaften waren zum Kreispokal der Damen angetreten. Die Stimmung war heiter, der Kaffee heiß und die Plätze für das Halbfinale umkämpft.

Letzteren sicherten sich die Rumelnerinnen durch einen Durchmarsch in der Vorrunde souverän. Beide Gegner, die FS Duisburg 5 und den TV Aldenrade, schlugen unsere Damen deutlich mit 2:0.

Im Halbfinale bekamen es unsere Bezirksligisten dann mit dem Landesligisten „Lioness“ aus Baerl zu tun. Während der erste Satz abgegeben werden musste, holten sich unsere Damen mit einer starken Leistung den zweiten Satz. Es kam zum Entscheidungssatz, den wiederrum die Damen aus Baerl für sich entscheiden konnten. Damit verpassten die Rumelnerinnen nur knapp die Sensation gegen einen Landesligisten, der schließlich auch das Finale gewann.

Mit gestärktem Selbstbewusstsein treten die Damen nun am Samstag, den 03.11. um 15.00 Uhr gegen den ASV Süchteln an. Austragungsort des Ligaspiels ist die Turnhalle auf der Stormstraße in Rheinhausen.