Tabellenführung ausgebaut

Am vergangenen Samstag stand für die Rumelner Volleyball-Damen das Spitzenspiel der Kreisliga Duisburg/Düsseldorf/Krefeld gegen den TV Anrath an. Da die Anrather, einziger Konkurrent um den Aufstieg, nur 2 Punkte hinter dem RTV lagen, musste unbedingt gewonnen werden.

Zum ersten Mal spielten die Rumelnerinnen mit einer Libera, um den Schwächen in Annahme und Abwehr der letzten Wochen entgegenzuwirken.  Sophia, die vorher noch nie auf dieser Position gespielt hat (nicht einmal im Training), machte ihre Sache dabei sehr gut. Insgesamt hatte Rumeln damit nur noch 7 fitte Feldspielerinnen, aber auch der Gegner musste den Ausfall von zwei Stammspielerinnen verkraften.

Der Beginn war so knapp, wie es sich für ein Spitzenspiel gehörte: Der RTV lag zwar immer knapp in Führung, die Anratherinnen standen aber gut in der Abwehr und hielten den Satz lange offen. Dann aber konnten die Rumelner Mädels die Eigenfehlerquote herunterschrauben und den Satz 25:18 gewinnen. Nun waren sie endgültig im Spiel angekommen, in den darauf folgenden Sätzen ließen sie dem Gegner keine Chance mehr. Die Annahme und Abwehr stand sicher, es gab kaum Aufschlagfehler und die Angriffe wurden meist im gegnerischen Feld versenkt. Mit 25:10 und 25:13 konnten die Sätze zwei und drei eingefahren werden.

Durch diesen Sieg, der deutlicher ausfiel als erwartet, ist den RTV-Damen der Aufstieg damit kaum noch zu nehmen. Nun können bereits die Vorbereitungen auf die nächste Saison beginnen. Am 21.02. und am 06.03. stehen allerdings noch zwei Heimspiele an, zu denen wir wieder alle RTV-Sympathisanten herzlichst einladen. Alle Infos dazu werden rechtzeitig auf Facebook und unserer Abteilungs-Homepage zu finden sein.

NachAnrathSpiel
Damen- & Herren-Spieler mit dem Trainer zusammen nach dem erfolgreichem Spieltag