Jugend: männliche U18 sichert sich die Oberligameisterschaft

Am letzten Spieltag der Saison hieß es für die männliche U18 des Rumelner TV die Meisterschaft zu gewinnen und sich somit eine gute Ausgangslage für die Quali zur Westdeutschen Meisterschaft zu erspielen. Aufgrund einer Spielverlegung mussten die beiden Spiele des letzten Spieltags an zwei unterschiedlichen Tagen stattfinden.

Deshalb fand das erste Spiel gegen den Moerser SC am Mittwoch zur Trainigszeit statt. Dieses Spiel konnte mit Hilfe eines variablen Zuspiels und stark herausgespielten Angriffen deutlich mit 2:0 gewonnen werden.
Somit ging es zum letzten Spiel nach Goch um gegen den Tus Baerl zu spielen. Leider konnte das Spiel aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfall des Gegners nicht angepfiffen werden. Deshalb ging auch dieses Spiel mit 2:0 an unsere Jungs. Dieser kampflose Sieg bedeutet zugleich, dass man die Oberligameisterschaft gewonnen und sich somit für die erste Quali-Runde zur Wdm qualifiziert hat. Insgesamt haben die Jungs eine sehr souveräne Saison gespielt ohne Niederlage und mit nur einem Satzverlust.

Nun heißt weiter fleißig zu trainieren, um auch bei der Qualifikation am 13.01 im AEG als Sieger vom Platz zu gehen. Dort treffen sie auf PTSV Aachen, PTSV Bielefeld und den Werner SC. Zuschauer sind herzlich Willkommen!

Bericht: Jonas Gerzar