Damen: Premiere bei Damen 2 (WU20)

Manchmal kommt es ganz anders als man denkt. Unsere WU20 in ihrer Rolle als Damen 2 hatte die denkbar schlechtesten Voraussetzung für den Spieltag am Samstag: nur 6 Spielerinnen dabei, davon 2 angeschlagen und beide Trainer selbst auf Spieltagen verhindert. Also ein ganz schlechter Tag.

Manchmal ist es ja gut, wenn man gar nichts erwartet und plötzlich ist der erste Satz gewonnen (da war der Trainer Albert Pfeifer auch noch da und hatte das Team gut eingestellt und ein paar Schwächen der Gegner ausfindig gemacht). Der zweite Satz geht dann verloren. Zu dem Zeitpunkt war die Wahrscheinlichkeit am größten, dass wir aufgeben müssen, weil die angeschlagenen Spielerinnen nicht gut in Form waren. Aber dann war der dritte Satz gewonnen und Hoffnung keimte auf und am Ende stand das erste gewonnene Spiel der Saison. Eine gute Teamleistung, Spaß am Spiel und am Ende der Wille es heimzuholen haben den Ausschlage gegeben und wir wünschen uns, dass der Schwung in den nächsten Spielen bleibt.

Bericht: Holger Ruhfus