Herren BezL: Wichtiger Heimsieg für die SG2

Es war das schwierige Spiel, was zu vermuten war. Libero nicht dabei, zuletzt große Probleme in der Annahme und Ausfälle im Training.

Und so begann der erste Satz auch sehr nervös und mit einer ständigen Verberger Führung bis 10-13. Aber dann wurde das Spiel stabiler und Duisburg konnte sich zunehmend gut im Angriff durchsetzen. Trotz vieler direkter Fehler holte sich die SG den Satz mit 25-20.

Im zweiten Satz konnte die SG zunächst nur mitlaufen und hatte zunehmend Probleme im ersten Pass. Jetzt wurde deutlich, dass es zunehmend auf die Außenangreifer ankommen würde. Mit viel Unruhe, aber guten Einzelaktionen konnte auch dieser Satz mit 3 Punkten Vorsprung gewonnen werden.

Der dritte Satz begann stark mit einer 6-1 Führung. Aber dann wurde erneut das Spiel nervöser und Verberg konnte auch ohne großartigen Angriff punkten. Erst durch eine Abgabenserie und starkem Druck über Außen konnte am Ende der Sieg gesichert werden.

Co-Coach Dirk Wadewitz, der am Seitenrand die Regie für den spielenden Coach übernahme, resümiert am Ende, dass gute Ansätze zu erkennen waren, aber auch dass es trotz vieler Eigenfehler nur durch harmlose Verberger zum Sieg reichte.  Trotzdem ist die jung gebildete SG nun Tabellenführer und auf einem guten Weg.

SG Duisburg gegen Verberger TV 3-0 (-20/ -22/ -21)
Bericht: T. Kapturek