Damen 1: Kampf um die Tabellenspitze

Nach vier Siegen aus vier Spielen und 11 von 12 möglichen Punkten stehen die 1. Damen vom Rumelner TV auf dem 2. Tabellenplatz. Nur der SV BW Dingden II, der bisher keinen Punkt liegen ließ, ist aktuell noch davor. Am kommenden Samstag (15 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Teams, in dem der Sieger nach dem Spieltag auf Platz 1 stehen wird. Ein richtiges Spitzenspiel also, welches die Rumelnerinnen natürlich für sich entscheiden wollen. Auch wenn es ein sehr schwieriges Spiel wird, den Kampf um die Tabellenspitze nehmen sie gerne an.

Das vergangene Spiel konnte der RTV für sich entscheiden, im Derby gegen den Verberger TV gab es einen 3:1-Erfolg (21:25, 26:24, 25:17, 25:21). Von einem schönen Spiel kann trotzdem nicht die Rede sein, beide Teams traten durch Krankheit und Arbeit ersatzgeschwächt an. Auf Rumelner Seite nur neun einsatzbereite Spielerinnen, auch die Trainingseinheiten in den vergangenen Wochen waren eher ‚mau‘ besetzt. Die Gäste aus Krefeld mussten gar ohne Libera auskommen, konnten den 1. Satz trotzdem verdient gewinnen. Rumeln mit schwacher Leistung, schlechter Abstimmung in der Abwehr und vielen Eigenfehlern.
Satz 2 dann etwas spannender, beide Teams „glänzten“ aber eher durch technische Fehler, kein einfaches Spiel für das Schiedsgericht. Mit etwas Glück wehrten die Rumelnerinnen einen Satzball ab, glichen zum 1:1 aus und konnten einen Punktverlust so gerade noch verhindern.
Dann kam der RTV etwas besser ins Spiel, die gegnerischen Angriffe konnten fast immer verteidigt werden und auch die Stimmung auf dem Feld wurde besser. Besonders Lenny von den 1. Herren sorgte mit lautem Trommeln dafür, dass es doch noch ein Spiel wurde, das Spaß machte. Der 3. Satz wurde deutlich gewonnen und auch im 4. Satz zeigten die Mädels endlich öfter, was sie eigentlich können.

Im Endeffekt ein verdienter Sieg und drei wichtige Punkte, um weiter oben dran zu bleiben. Ob es aber wirklich für ganz oben reicht, wird sich erst gegen Dingden zeigen, denn dann muss der Rumelner TV deutlich steigern, um etwas zählbares mitzunehmen.
Das Team würde sich auf jeden Fall freuen, wenn der ein oder andere den Weg in die Halle findet (Sporthalle Dingden – Höingsweg 3, 46499 Hamminkeln), spannender kann die Tabellensituation nicht sein. Das Trainer-Gespann ist sich auf jeden Fall sicher: Wenn die Rumelner Mädels Vollgas geben und eine Top-Leistung abrufen, dann kann auch Dingden sie nicht schlagen.
Vamos!