Herren OL: Zweites Testspiel, zweiter deutlicher Sieg

Die Vorbereitungszeit ist in dieser Saison ungewöhnlich kurz, Vorbereitungsturnier gibt es kaum. Daher haben die SG-Mannen nach einem weiteren Testspielgegner gesucht und mit dem VfL Telstar Bochum auch gefunden.

Die sehr warmen Rahmenbedingungen in der Halle waren ganz ähnlich, wie ein paar Tage zuvor gegen Verberg. Und auch das Endergebnis war erfreulicherweise recht ähnlich. Die Telstar-Truppe hatte nach dem Abstieg aus der Regionalliga vor zwei Jahren einen großen personellen Aderlass zu verkraften und befindet sich im Neuaufbau. Daher war es nicht verwunderlich, dass von Beginn an die wieder sehr guten und scharf vorgetragenen Angaben der SG Wirkung zeigten und die Bochumer vor große Probleme stellten. In den ersten Sätzen konnten die Gäste nur sehr selten ruhige und wirkliche gute Angriffe aufbauen und ihrerseits Druck entwickeln. Das und die von Zeit zu Zeit gut funktionierende Feldabwehr der Bochumer gab den Duisburger Jungs die gute Gelegenheit, ausgiebig Dankebälle zu üben. Die klappten auch überwiegend gut, wenn nicht der durchaus starke Bochumer Block mal zupackte. Im Prinzip war der SG-Druck aber jederzeit zu groß, die ersten vier Sätze gingen mehr oder weniger deutlich an die Männer in blau-rot.

In allen Sätzen wurde munter durchgewechselt und verschieden Konstellationen und Varianten ausprobiert. Der fünfte Durchgang war dann aber wohl doch zu „bunt“ und die Konzentration ob der zuvor relativ locker gewonnen Sätze ließ zu wünschen übrig. Die SG Jungs lagen zwar zumeist in Front, gegen Ende wendete sich aber das Blatt. Dabei war es weniger die Stärke von Bochum, als die Eigenfehlerquote der SG, die zum Satzverlust führte.

Zu was die SG eigentlich in der Lage ist, wenn alle motiviert und konzentriert zur Sache gehen, war nach 2 Minuten im sechsten und letzten Satz des Tages allen Anwesenden klar. Der Satzverlust hatte die Jungs wohl etwas ärgert, die Körperspannung bei allen auf dem Feld Beteiligten war nun erstmalig eine deutlich und komplett andere und Bochum wurde praktisch überrollt. Sehr gute Annahme, krachende Angriffe von allen Positionen, ein deutlich besserer Block und eine aufmerksame Abwehr. Endergebnisse sind bei Trainingsspielen eigentlich zweitrangig, aber ein Satzgewinn, bei dem der Gegner im einstelligen Bereich bleibt, ist auch an so einem Tag bemerkenswert!

Der Dank geht an die Truppe aus der Stadt „tief im Westen“, die sich dankenswerter Weise auf den Weg noch weiter Richtung Westen gemacht hat. Wir wünschen den Telstar-Jungs viel Erfolg in der Saison und wer weiß, vielleicht spielen wir ja schon im nächsten Jahr ligamäßig gegeneinander.
Die SG wird die letzten drei Wochen bis zum Saisonbeginn am 5.9.2020 in Köln zur weiteren Feinabstimmung nutzen. Wäre doch schade, wenn wir das große Potential der Truppe nicht komplett rausgekitzelt bekämen ;-).

Herren OL: Erstes Trainingsspiel erfolgreich

Am gestrigen Mittwoch begrüßten die Rot-Blauen die Ligakonkurrenten vom Verberger TV zu einem ersten Stelldichein in der Halle, allerdings „nur“ als kleines Trainingsspiel zur Saisonvorbereitung.

Die „Sportstadt“ Duisburg hatte ja für 2 ½ Wochen mal eben die Hallen dicht gemacht und kein reguläres Training war möglich. Einige SG-Akteure tummeln sich zudem als Vorbereitung auf diverse Beachfinals noch überwiegend im Sand, für viele war es daher ein erster kleiner Härtetest unter Hallenbedingungen. Die Rahmenbedingungen waren also: Ball und Geläuf ungewohnt, Temperaturen mollig.

Dementsprechend „unrund“ lief es an einigen Stellen bei beiden Teams, aber für die wenigen Vorbereitungseinheiten dann doch aus SG-Sicht vielversprechend. Wann immer der Pass kam, konnte man das wuchtige Angriffspotential der Duisburger schon wieder erahnen. Die Block-Abwehr-Konstellation bedarf sicher noch ein wenig Feinabstimmung, dafür waren die Angaben überwiegend druckvoll und zeigten Wirkung.

Sechs Sätze wurden in der drückenden Hallenhitze absolviert, alle sechs gingen, mal deutlich, mal knapp, an die SG. Ein im Moment noch unwichtiger, aber schöner Nebenaspekt des Abends. Dazu beigetragen haben auch die beiden Neuzugänge Daniel Giesen (kam aus Verberg) und Andreas Tins (vorher Moerser SC), die sobald vernünftige Fotos im SG-look vorhanden sind, auf jeden Fall noch mal etwas näher vorgestellt werden! Versprochen! 😉

Am kommenden Samstag geht es ab 16 Uhr im Krupp-Gymnasium schon weiter, dann ist der VfL Telstar Bochum aus der parallelen Oberliga zu Gast. Vielleicht schon ein kleiner Fingerzeig, was diese Saison so möglich ist!

SG Herren Oberliga: Vorbereitung läuft!

Die Sportstadt Duisburg hat die Hallen für mehr als zwei Wochen geschlossen, da bleibt nur, die Trainingszeit anderweitig sinnvoll zu verbringen. Wie gut, wenn man dann „connections“ hat und die OSC Sportwelt in Rheinhausen netter Weise bereit ist, uns mal ganz andere Muskelgruppen näherzubringen 😉

Functional fitness  war das Zauberwort, und OSC Sportwelttrainer Nico gab der SG-Truppe dann auch 60 Minuten eine tiefen, sehr tiefen Einblick in diesen Ganzkörperstress. Mal was anderes und trotz Fehlen eines Balles haben die SG-Jungs das komplette Programm mit Begeisterung durchgezogen. Mit dabei auch zwei Neuzugänge, vielleicht erkennt der Insider sie ja schon auf den Fotos, für alle anderen erfolgt die Vorstellung in den nächsten Wochen. 😉

Dann gibt es auch weitere Einblicke in die Vorbereitungen, einige Trainingsspiele sind geplant und in knapp 4 Wochen geht es dann schon los, das Abenteuer Oberliga!