Herren VL: Jahresbeginn mit guten und schlechten Nachrichten

Hiobsbotschaften hört man nie gerne und kommen noch seltener gelegen, zum Jahreswechsel mit all seinen begleitenden guten Vorsätzen für das neue Jahr schon gleich gar nicht. Der Ausfall von drei Spielern auf wichtigen Positionen sind so Nachrichten, die keine Sportmannschaft gerne hört. Wenn dazu sogar noch die Worte „längerfristig“ oder „wahrscheinlich bis Saisonende“ fallen, dann weiß jedes Team, dass für den Rest des Jahres improvisieren angesagt ist.

Und so kam das geplante Neujahresturnier beim TB Oberhausen für die SG genau richtig. Nach den zwei krachenden Saisonniederlagen zum Jahresende wollte man eigentlich „nur“ den Spaß am Volleyball wiederfinden, jetzt gab es eben auch ein weiteres Ziel: Varianten testen!
Zwei Spiele waren in der Vorrunde zu absolvieren und Spiel eins gegen den Landesligisten TV Osterrath war ein Abziehbild der bisherigen Saison. Druckvolle Angaben, schöne Abwehraktionen und krachende Angriffe wechselten mit teils einfachen Fehlern, die Punkte hüben wie drüben machten überwiegend die SG-ler. Gespielt wurde im Modus zwei Gewinnsätze, in diesem Fall nicht hochklassig, aber im Ergebnis überaus spannend. Mit 26:28, 27:25 und 17:19 gingen alle Sätze in die Verlängerung, leider zweimal zu Ungunsten der Duisburger.

Spiel zwei Versprach Spannung, denn durch die 2:0 Niederlage von Osterrath gegen die CVJM Ratingen war für die SG von Platz 1 bis 3 in der Gruppe alles möglich. Der Gegner aus Ratingen stellte sich als interessante Mischung dar. Dieses Team gibt es so im Ligabetrieb nicht, besteht aus Freunden, die sich zum Neujahrsturnier zusammenfinden. Dabei ist aus ganz NRW von Regionalligaspieler über Oberliga und „volleyballerischer Frührentner, aber hat mal hoch gespielt“ alles vertreten. Es entwickelte sich ein gutes Spiel auf ansehnlichem Niveau, im Unterschied zum Auftaktspiel aber mit deutlich höherer Konzentration und Zielstrebigkeit bei den Blau-Roten. Schnell konnten sie eine Führung herausspielen, setzen den Gegner schon mit Angaben unter Druck und konnten auch in Block und Angriff sehr gut dagegen halten. Am Ende stand ein deutlicher 2:0 Satzgewinn, die Eintrittskarte für das Halbfinale und das als Gruppensieger!

Mit der SG Holzheim wartete der Zweite der Parallelgruppe. Und da war es wieder, das SG-déjà-vu des Satzbeginns. 0:8 und 2:10 die Zwischenstände, altbekannte Ligamuster blitzen auf, nichts, wirklich nichts klappte. Aber dieses Mal war die Fortsetzung eine andere. Punkt für Punkt kämpfte sich die SG heran, zeigte in der Mitte des Satzes phasenweise klasse Spielzüge und konnte bei 24:23 zum ersten Mal in Führung gehen. Just in time und genau richtig, der nächste Punkte brachte den Satzgewinn und wohl auch das Spiel. Denn Satz zwei war dann bedeutend klarer und mit 2:0 zogen die Duisburger ins Finale ein.

Hier warteten alte Bekannte, die Ratinger „Kumpeltruppe“ hatte sich ebenfalls durchgesetzt und bat zum Rückspiel. Der erste Durchgang verlief im Prinzip wie das Gruppenspiel, relativ ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen für die etwas zielstrebigere SG, 1:0 nach Sätzen. Alles sah nach einem klaren Sieg wie in der Vorrunde aus, doch zum Ende des ersten Abschnitts gelangen den Ratinger noch einige schöne Punkte. Die Duisburger wurden etwas zu lässig, die Ratinger witterten Morgenluft, Satz zwei war auf einmal futsch. Also musste der Entscheidungssatz bis 15 her, den die SG ständig mit 3-4 Punkten in Führung liegend sicher für sich entscheiden konnte.

Aus spielerischer Sicht ein schöner Jahresauftakt, auch wenn die Gegner überwiegend aus der niedrigeren Liga kamen, konnten die SG-Jungs in weiten Teilen überzeugen. Die beiden Hauptziele „Spaß und Probieren“ wurden auf jeden Fall erreicht, alle hatten gleichmäßig Spielanteile und trugen zum Turniersieg bei. Vor allem den Spaß am Volleyball gilt es nun in die bald wieder beginnende Saison zu übertragen. Die Aufgaben werden auch dank der dezimierten Spielerdecke sicher nicht leichter, aber wie lautet der bekannte Managerspruch? „Es gibt keine Probleme, es gibt nur Herausforderungen!“. 😉

Turniersieger beim Neujahrsturnier des TB Osterfeld: die SG Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.