Beachvolleyball-Elite trifft sich am Töppersee

Viel los in der Beacharena des Rumelner TV

Für gute Unterhaltung wird am Wochenende in der Beachvolleyball-Arena des Rumelner TV gesorgt sein.

In der nach Umbau im letzten Jahr wiedereröffneten Anlage finden gleich zwei hochrangige Turniere statt: zunächst kämpfen am Samstag (ab 9.00h) mindestens 24 Herren-Teams um begehrte Punkte und Preisgelder, am Sonntag (gleiche Zeit) dürfen dann auch  die Damen ran.

Beide Turniere besitzen den Status der Landeskategorie A, gehören also zu den höchstrangigen Turnier des Westdeutschen-Volleyball-Verbandes. Demzufolge haben sich viele Teams gemeldet,  die sich unter den TopTen in NRW befinden und  für die es noch um wichtige Punkte zur Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften Ende August in Münster  geht.

Für guten Sport und hohe Motivation ist also gesorgt. Auch der Gastgeber Rumelner TV tritt sowohl bei den Damel als auch bei den Herren mit einigen Teams an. Mit dabei sind Nachwuchskräfte wie Andy Engel/Johann Wolff, aber auch „Beach-Oldie“ Tom Hikel (Deutscher Beachvolleyball-Meister  2002) tritt mit Frank Fischer vom VV Humann Essen an.

Teams und Veranstalter freuen sich auf hoffentlich gutes Wetter (auch wenn die Vorhersagen zur Zeit eher anderes aussagen) und den ein oder anderen Zuschauer.

Die Finalspiele werden voraussichtlich jeweils gegen späten Nachmittag oder Abend stattfinden.

1.Herren sucht neue Spieler

Der Rumelner TV sucht für seine erste Herrenmannschaft leistungsorientierte Spieler auf allen Positionen (Zuspiel, Mittelblock, Annahme/Außen, Diagonal und Libero).

Nach dem geglückten Aufstieg in die 2. BL Nord gilt es, den Kader zu verstärken und quantitativ besser aufzustellen.

Auf die Spieler wartet eine motivierte, Mannschaft, gemischt aus jungen und erfahrenen Spielern, die Spaß hat am Volleyball und sich auf die 2.Bundesliga freut.
Du bist ein junger, talentierter oder erfahrener Spieler? Dann melde dich!

Bei Interesse an einem Probetraining oder für Rückfragen stehen wir dir per E-Mail (toti-volley@gmx.de) gerne zur Verfügung.

Weitere Infos zum Rumelner Volleyball findest du unter www.rtv-volleyball.de und www.rtv-volleys.de.

Wir freuen uns auf euer Interesse!

Hobby-Damen mit dem sechsten Platz bei der deutschen Meisterschaft sehr zufrieden

Von links nach recht Oben: Bettina Oltmann, Christiane David, Elke Damrath, Dorothea Diener, Mitte: Olga Bernhardt, Rosemarie Kerstan, Monika Sattler Unten: Marion Lätzsch, Ulla Selders, Beate Hänsel, Antje Berendes, Beate Banse

Die Hobby-Damen Mannschaft hatten 2010 auf Bezirksebene erstmalig und völlig überraschend die langjährigen Dauerbezirksmeister aus Essen geschlagen und sich anschließend bei den Westdeutschen Meisterschaften mit dem zweiten Platz für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Dresden qualifiziert.

Mit großer Vorfreude und dem Motto „Dabeisein ist alles“ reisten wir mit elf Frauen in die sächsische Hauptstadt und betraten am Pfingstsamstag ehrfürchtig eine Sportarena, in der sich in der dritten Etage über einem Eisstadion eine riesige Ballsporthalle mit neun Volleyballfeldern vor uns auftat.

Acht Damenmannschaften waren im Wettbewerb. Das erste Vorrundenspiel konnten wir überraschend klar 2:0 für uns entscheiden, die beiden anderen Spiele gingen jeweils knapp im Tiebreak mit 2:1 verloren.

Am Samstagabend hatten die Dresdner eine tolle Party mit Lifemusik organisiert, wie üblich waren wir diejenigen, die die Tanzfläche stürmten und im Laufe des Abends die Meisterinnen der Herzen wurden. Diese spielte unserem Durchschnittsalter von 45, 4 Jahren gemäße Titel wie Mighty Queen, Sweet Home Alabama, Wish you were here, Völlig losgelöst von der Erde, so dass wir spätestens nach diesem Abend alle schon heiser waren

Dennoch waren wir am Sonntag wieder voll bei der Sache und schlugen im Überkreuzspiel unseren Lokalrivalen aus Essen in der Zwischenrunde souverän ebenfalls mit 2:0. Das Spiel um Platz fünf ging schließlich gegen Chemnitz verloren. Die Bilanz des Turniers sind zwölf gespielte Sätze, von denen wir sechs gewonnen haben, darunter wie sich am Ende des Turniers herausstellte einer gegen die neuen Deutschen Meisterinnen aus Dresden. Unsere Erwartungen waren mehr als übertroffen und so brachten wir stolz und sehr zufrieden einen außergewöhnlichen Pokal aus Elbsandstein von der Elbe mit nach Hause an den Niederrhein. Unser Dank gilt unserm Trainer Herbert und dem Rest der Mannschaft, der uns in jeder Hinsicht toll unterstützt hat!

Foto vor dem Dresdner Zwinger von links nach rechts:
Beate Hänsel, Antje Berendes, Elke Damrath, Ulla Selders, Bettina Oltmann, Beate Banse,
Marion Lätzsch, Dorothea Diener, Olga Bernhardt, Monika Sattler, Rosemarie Kerstan

Neuer Trainer für die männliche C-Jugend / U16

Serge Klein aus der zweiten Herrenmannschaft hat neben der U14 auch die männliche U16 betreut und ist zuletzt mit diesem Team Duisburger Stadtmeister geworden. Leider fehlt ihm jetzt aufgrund seines Studiums die Zeit und so hat er sich entschieden, zu den Sommerferien sein Traineramt aufzugeben.
Serge hat drei Jahre die Jugendmannschaften trainiert und wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns für sein Engagement zu bedanken!

Und auch die Nachfolge ist geklärt:

Oliver Gies – Spieler der ersten Herren – übernimmt nach den Sommerferien das Team.
Oliver hat selber den Jugendbereich des RTVs durchlaufen und krönte seine Jugendzeit mit zwei deutschen A-Jugendmeistertiteln. Nach sechs Jahren in der ersten Bundesliga ist er seit geraumer Zeit zurück und schaffte zuletzt mit der ersten Herrenmannschaft den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nun wird er auch ein Amt als Trainer beim RTV übernehmen.

 

Uns ist es schon lange ein Anliegen, den Jugendbereich weiter auszubauen. Deshalb wird die C-Jugend auch paralell als Schul-AG mit dem AEG der Klassen 7-9 betrieben. Wir erhoffen uns mit dem Trainerwechsel durchaus auch einen weiteren Zulauf an männlichem Nachwuchs.

Saisonabschluss bei der weiblichen U16

Unsere letzte gemeinsame Saison haben wir sehr erfolgreich abgeschlossen. Mit dem 2. Platz in der Tabelle und der Stadtmeisterschaft in der Tasche sind wir sehr zufrieden :)
Es waren letztes Wochenende beim Turnier um die Meisterschaft nur 3 Teams gemeldet (Vierlinden,Baerl und wir). Das erste Spiel gegen Baerl gewannen die Mädels vom RTV sehr schnell mit 25:3 und 25:5 Punkten. Gegen Vierlinden war es dann nicht ganz so einfach, aber auch das meisterten die Mädels und freuten sind sehr über den Erfolg! Ich bin sehr stolz auf euch!! :)

Muriel